Scharfe Witwen Teil 2

Ben Esra telefonda seni boşaltmamı ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

Amateur

Scharfe Witwen Teil 2Scharfe WitwenPersonenRainer19Frank18Hildegard59Maria67Teil 2Wir schliefen ca. 2 Stunden, als ich merkte wie mir jemand zwischen meine Beine streichelte. Mein Schwanz wurde immer härter. Ich stellte mich schlafend, blinzelte aber mit den Augen, um zu sehen, wer von den beiden wieder geil war. Es war Hildegard die mich so verwöhnte. Als sie merkte, das ich sie beobachtete, lächelte sie mir zu und flüsterte mir ganz leise in Ohr: < Komm mein Fickhengst ich bin geil>< leg dich auf den Rücken, ich will den Harten ein wenig verwöhnen>Ich drehte mich so, das ich auf dem Rücken lag. Hildegard bedeckte meinen ganz Körper mit Küssen. Als sie mit ihren prallen Möpse an meinem Schwanz ankam, legte sie sich so auf mir, das mein Schwanz in ihrem tiefen Tal zwischen den Titten lag. Dann begann sie meinen Harten mit ihren zusammengedrückten Titten zu massieren. Man was das ein Gefühl, so etwas hatte ich noch nicht erlebt. Wenn sie so weiter machte würde ich nicht lange standhalten können. Sie merkte wohl was mit mir los war, denn sie hörte auf mit der Massage.< Gefällt die Tittenmassage, mein kleiner geiler Spritzer>, meinte sie flüsternd. Und ob mir dieses gefiel. Ich nickte nur zustimmend. Nach einer kurzen Pause bettet sie meinen Schwanz wieder zwischen ihren prallen Glocken und fuhr mit der geilen Tittenmassage fort. Zusätzlich nahm sie ihn mund und saugte. Sie presste immer wieder ihre dicken Glocken zusammen und wixte damit meinen Schwanz. Durch das zusätzliche Blaskonzert das sie veranstaltete wurde mir schon bald schwarz vor Augen und ich spritze ihr alles in ihren geilen Mund. < So mein kleiner Fickhengst jetzt will ich auch meinen Spass haben>< Komm leck mir meine geile Fotze>Ich legte mich zwischen ihre Schenkel und fing an sie zu lecken. Sie bearbeitet sich selbst die dicken prallen Titten. Sie stöhnte leise. Ganz langsam fuhr ich mit meiner Zunge über den Kitzler. Sie war so geil, sie lief bald aus. Ab und zu fickte ich mit meiner Zunge ihre geile Fotze. Dann leckte ich wieder über ihren Kitzler. Ich wollte sie geil machen, wie sie noch nie war. Durch ihre heftige Atmung merkte ich wie sie immer geiler wurde.< ohh, bist ein guter Fotzenlecker>< jaaaa, jaaaa, oooohhh es koooomt, leck mich härter, geeeiiil, oooohhh, hhhaaaa, jaaaaaaaaa.>Ich hatte es geschafft, sie hatte auch ihren Höhepunkt. Ich kroch zu ihr hoch und unsere Münder fanden sich. Wir küssten uns. Sie schob mir ihre geile Zunge in den Mund und güvenilir canlı bahis siteleri verpasste mir solche Zungenschläge, das mein Schwanz wieder hart wurde. Sie fasste zwischen meine Beine und massierte meinen Sack und meine Hoden. Ich wollte auch nicht untätig sein, und massierte wieder ihren geilen Kitzler und fingerte sie einwenig. Maria und mein Freund Frank hatten von unserem Treiben nichts mit bekommen, sie schliefen wie die Murmeltiere. Nach diesem leidenschaftlichem Kuss schliefen wir auch wieder ein.Wir bemerken nicht, wie Maria und Frank aufstanden um in ein anderes Zimmer zu gehen. Als ich erwachte lagen wir beide allein im großen Bett.Hildegard schlief noch. Ich befreite mich aus ihrer Umarmung und nahm mir einer ihrer dicken Titten und fing an ihre Brustwarze zu lecken. Abwechselnd leckte und saugte ich. Hildegard wurde langsam wach und stöhnte dabei leise. < mach weiter, ich liebe es wenn meine Titten gesaugt werden>Sie drehte sich auf den Rücken und nun konnte ich beide prallen Möpse bearbeiten. Abwechselnd nahm ich sie in den Mund, saugte und leckte daran. Mit einer Hand knetete die jeweils freie richtig kräftig durch. Durch dieses gesauge und gelecke wurde nicht nur sie tierisch geil sondern auch ich. Ich hatte schon wieder einen stehen. Hildegard bemerkte diesen und fing wieder mit einer Eier- und Schwanzmassage an. Ich machte ihr den Vorschlag mal zu sehen was die anderen beiden so trieben, denn wenn sie mich jetzt wieder zum spritzen, könne ich sie gleich nicht schön lange genug durchficken. Das sah sie ein und hörte mit ihrer Schwanzbehandlung auf. Wirzogen und die von Maria bereit gelegten Bademäntel an und suchten die beiden im ganzen Haus. Im Gästezimmer fanden wir sie beiden dann auch fickenderweise. Nur das Frank nicht Maria fickte sondern Maria fickte Frank mit einem Umschnalldildo. Frank stützte mit beiden Hände auf einer Komode ab, und stand in gebückter Haltund vor Maria. Maria stand hinter Frank und hatte ihre Hände um dessen Hüften gelegt und fickte meinen Freund in Arsch. Mensch, das war vielleicht ein geiler Anblick, ich wurde richtig neidisch auf Frank. Er bekam das was ich mir schon lange gewünscht hatte, das ich von einer geile, heissen Frau mit einem Umschnallpenis in den Arsch gefickt wurde. Die beiden hatten Hildegard und mich noch nicht bemerkt. Hildegard schien meine Gedanken zu lesen. Sie zog mich langsam aber bestimmend aus dem Zimmer.güvenilir illegal bahis siteleri deinen Beutel> güvenilir bahis şirketleri Wenn wir wollteen könnten wir zu jeder tages und nachtzeit vorbei kommen und uns entsaften lassen, meinte sie, das wäre auch im Sinne von Maria. Während der ganzen Unterhaltung stand mein Schwanz wie eine Eins. Durch dieses freie reden mit einer Frau, die ohne weiteres meine Mutter hätte sein können, waren wir beide wieder richtig geil geworden. Erst jetzt bemerkte ich, das Hildegard die ganze mit einer Hand unter ihrem Bademantel ihre Pussie rieb. Ich stand auf und stellte mich hinter sie, griff mit beiden Händen in den Ausschnitt vom Bademantel und angelte mir ihre prallen Titten. Dann begann ich diese richtig schön durchzukneten und durchzuwalken. Ihr schien das zu gefallen. Sie öffnete ihren Bademantel damit ich besser an die Titten kam. Sie stand auf und drehte sich mit dem Gesicht zu mir. Sie küsste mich fodernd und griff nach meinem dicken Schwanz und fing wieder mit ihrer geilen Schwanzmassage an. Schließlich kniete sie sich vor mir und meinen Dicken in den Mund und massierte zusätzlich mit der freien Hand meine Hoden. Dann steckte sie wieder den Schwanz zwischen ihre herrlich dicken prallen Titten. Nach einer Weile meinte sie ich soll sie nun richtig von hinten ficken. Dazu kniete sie sich in der Hundestellung auf den Boden. Ich kam hinter sie. Sie griff sich zwischen die Beine und angelte sich meinen Schwanz. Sie steckte ihn sich direkt in ihre geile Fotze.Ich fing an sie so zu ficken. Erst langsam, dann schneller und immer wieder langsam schnell. Ihr schien diese Art von ficken Spass zu machen, denn sie stöhnte immer lauter.Ich wechselte von der geilen heissen Fotze in ihren Arsch. Es war das erstemal für mich, das ich eine geile Frau in den Arsch ficken durfte.Wir kamen beide gleichzeitig zu unserem Höhepunkt. Ich spritze sie in ihren geilen Prachtarsch. Die ganze Zeit hatte ich dabei ihre dicken Titten geknetet. Ich konnte einfach nicht genug von diesen geilen Möpsen bekommen. Trotz ihres alters fühlten sie sich noch schön fest an, und sie hatte Nippel dran die zum lutschen und saugen wie geschaffen waren. Ich glaub bei dieser Frau werde ich noch Tittengeil.Als wir uns wieder beruhigt hatten setzten wir uns wieden an den Tisch. Plötzlich ging die Tür auf und Maria und Frank kamen rein. Sie hatten sich ebenfall nur die Bademäntel übergezogen. Alle vier unterhielten wir uns darüber, was wir noch alles geile miteinander treiben würden. Doch für heute wäre genug gebumst und geleckt sowie geblasen worden, morgen wäre auch noch ein schöner Tag.

Ben Esra telefonda seni boşaltmamı ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*


pendik escort istanbul travestileri istanbul travestileri ankara travestileri didim escort adapazarı escort adapazarı escort ankara escort izmir escort escort ankara maltepe escort gaziantep escort pendik escort antep escort ensest hikayeler kartal escort maltepe escort pendik escort bahis güvenilir bahis illegal bahis bahis siteleri canlı bahis bahis siteleri webmaster forum ankara escort porno izle pendik escort sakarya escort bursa escort bursa escort edirne escort